Praxis Forum Spezial

22.11.2019 15:12

Betriebliches Gesundheitsmanagement und Sport in kleinen und mittelständischen Unternehmen

 

Die Entwicklungen in den vergangenen Jahren stellt Unternehmen vor die Herausforderung, alles zu tun, dass die vorhandenen Mitarbeiter dem Betrieb möglichst bis zum Ende der regulären Lebensarbeitszeit gesund und zufrieden erhalten bleiben. 

Die Gründe dafür, dass Arbeitnehmer das reguläre Renteneintrittsalter nicht erreichen sind vielfältig. Sie können aber im Wesentlichen immer noch darauf zurückgeführt werden, dass die Fehlzeiten im Alter steigen und Krankheiten zunehmen.

Der Gesetzgeber erkannte dies vor einigen Jahren und passte das Präventionsgesetz unter Anderem dahingehend an, dass Krankenkassen verpflichtet sind, insbesondere kleine und mittelständische Unternehmen bei der Durchführung präventiver Maßnahmen zur betrieblichen Gesundheitsförderung zu unterstützen. 

Über die Möglichkeiten der betrieblichen Gesundheitsförderung und die hierzu notwendigen Rahmenbedingungen wollen wir Sie in einem Vortrag, zu dem wir vier Referenten eingeladen haben, informieren und konkret aufzeigen, was Sie in Ihrem Unternehmen direkt umsetzen können.

Termin: 05. Februar 2020

 Ablauf:

14.00 Uhr Begrüßung
14.15 Uhr         

Das Präventionsgesetz als Grundlage für den Betriebssport als Bestandteil der betrieblichen Gesundheitsförderung - Uwe Dresel, DAK Gesundheit

15.00 Uhr

Die Organisation von Betriebssport am Beispiel eines mittelständischen Unternehmens - Bernd Meyer, BSV Hamburg

15.30 Uhr Pause
16.00 Uhr

Der Versicherungsschutz beim Betriebssport durch die zuständige Berufsgenossenschaft (BG) des Unternehmens - Ray Herz, VBG Hamburg

16.30 Uhr

Die steuerliche Behandlung von Maßnahmen zur betrieblichen Gesundheitsförderung - Günter Quast

17.00 Uhr Fragen an die Referenten
17.15 Uhr Zusammenfassung und Vorschlag zum weiteren Vorgehen

Zurück


Zurück nach oben ?