Zahlen, Daten Fakten

Die spannendste Wertung der Crosslaufserie ist der Wintercrosspokal. Erstmals 2004/2005 offiziell ausgeschrieben, geht es zunächst um die gelaufenen Kilometer jeder Veranstaltung und erst im Anschluss um die Zeit. Bei 8 Events im BSV Kalender kommen so gut 160 km für jeden einzelnen zusammen: 8 Events a 3 Strecken (Kurz 3-4 km, Mittel 6-7 km und Lang 9-11 km) = 24 Läufe.
So gilt innerhalb von 5 Monaten nicht zwingend so schnell wie möglich, sondern so zuverlässig wie möglich. Bei Ausfall einer Strecke, platzt die 100% wie ein Luftballon. Und doch ist die Jagd auf #alle3 so beliebt, das wir 2008 eine AK Wertung eingeführt haben: Bronze bis 40 Jahre alt, Silber bis 60 Jahre alt und Gold 60 und älter, für Damen und Herren.
Die Teamwertung ist dann nur für was für diejenigen, die es mit „Team“ ernst meinen. Hier kommen aus einer BSG nur die 3 Aktiven mit den meisten Kilometern und der schnellsten Zeit rein. Eine der 3 Aktiven muß eine Frau sein.
Noch mehr Bilder der BSV Hamburg Leichtathletik auf Facebook und Instagram

Horn

Was für ein Auftakt! Klar, noch mehr geht auch immer, aber bei allerbestem Laufwetter waren die Felder über Kurz, Mittel oder Lang mindestens so bunt wie der Herbst. Obwohl schon lange in Horn gelaufen wird, hatte die neue Streckenführung gleich mehrere Highlights zu bieten: 2 Begegnungspunkte für das Feld und Fanhotspots in unmittelbarer Nähe vom Startzielbereich sorgten für ungewohnt viel Atmosphäre auf und neben der Strecke. Dazu der Mix unter der Sohle: Schotter, Parkweg, Wiese, Rasen, mal bretthart, mal weich, mal breit, mal eng. So gehört Crosslauf. Danke der HEK und dem LA Ausschuss für die Orga!

Der Lauf in Horn
Mehr Damen, mehr Herren, aber weniger BSG'en, dafür Hamburg Running und der TH Eilbeck. Insgesamt mehr Breite in der Spitze zum Start in die Serie. 112 Damen und 281 Herren aus 71 Betriebssportgemeinschaften, mit 484 Zielankünften. 9 Damen und 26 Herren nahmen jeden Meter der 3 Strecken mit. Mit 3,3 km über die Kurz-, 6,3 km über die Mittel- und 9,3 km über die Langstrecke, wie in Horn üblich. Entsprechend 18,9 km für die Singlewertung und 56,7 km für das Team.

#alle3 - Damen, Herren, Team
Ob sich die BSG Running Green in diesem Jahr das Kleingedruckte der Herausforderung BSV Wintercrosspokal genauer durchgelesen und verinnerlicht hat? Wir werden es im Verlauf sehen. Mit Marie Hielscher und Beatrix Köhler, sowie Philipp Huhn und Jan Gresens haben sie gleich 4 Aktive, in 4 AK über #alle3 und führen zusätzlich in den jeweiligen Gesamtwertungen Damen, Herren und Teams. Insgesamt 5 Teams haben in Horn die 100% Strecke erreicht. Neben der BSG Running Green, natürlich der Titelverteidiger SG Airbus, mit Christina Brockmann, Thies Jansen und Gunter Schmidt, die immerschon Dagewesenen der Philips LG um Svenja und Herwig Matzke, sowie Frank Stäcker und die immermalwieder Auftauchenden der SG Haspa um Britta Courtault, Thomas Breier und Teamkapitän Christian Scholz (!). Historisch ganz neu: die SG Zoll! Maren und Klaus Balzer im Team mit Nils Girach. Hier geht es zu den Zahlen, Daten, Fakten!

Off Season Triathlon Cup
Pech für alle anderen, das Marie und Jan auch BSV Triathlon Passinhabende sind. Wie gehabt: wer bis zum 31.12 den BSV Triathlon Pass beantragt, kann in diese Wertung reinrutschen, inklusive der bis dahin gelaufenen Kilometer. Zur Übersicht geht es hier längs.

Ausblick

Es verbietet sich nach einem Event irgendetwas abzuleiten, aber wird es eine spannende Saison, auf hohem Niveau. Bis auf die Gold Damen gibt es in jeder AK einen "100%" Wettbewerb. Das Haifischbecken bleibt die Silber Klasse der Herren mit 18 über #alle3. Weiter geht es am 19. November im Waldpark Marienhöhe und der BSG Hamburger Laufladen.

 


Zurück nach oben ?