Volleyball im BSV

Volleyball

Volleyball ist eine olympische Mannschaftssportart aus der Gruppe der Rückschlagspiele. Zwei Mannschaften mit jeweils sechs Spielern stehen sich dabei auf einem durch ein Netz geteilten Spielfeld gegenüber. Ziel des Spiels ist es, einen Ball so über das Netz zu schlagen, dass der Ball den Boden der gegnerischen Spielfeldhälfte berührt oder die gegnerische Mannschaft einen Fehler begeht. Eine Mannschaft darf den Ball dreimal in Folge berühren, um ihn zurückzuspielen. Ein etwaiger Block zählt dabei nicht mit. Der Ball wird volley gespielt (daher kommt der Name der Sportart) und darf mit jedem Körperteil berührt werden, jedoch werden in der Praxis fast ausschließlich die Hände oder Arme verwendet. (Auszug wikipedia 2019)

Volleyball wird in vielen Mitgliedsunternehmen des Betriebssportverbands Hamburg (BSV) gespielt. Für Wettkampfpaßinhaber organisert der BSV Hamburger und der DBSV Deutsche Meisterschaften im Liga bzw. Turnierformat.

Haben Sie Interesse zu baggern und zu pritschen? Melden Sie sich gern: volleyball@bsv-hamburg.de


Zurück nach oben ?